117. Jahrtag am 26.02.2005

Traditionsgemäß begingen wir unseren 117. Jahrtag.

Um 17:30 Uhr trafen wir uns zum gemeinsamen Kirchgang. In der hl. Messe für die lebenden und verstorbenen Mitglieder des Vereins brachte der Chor vier Chorsätze zu Gehör. Die Zuhörer waren vom Chorgesang sichtlich angetan.
Nach der hl. Messe fanden wir uns erstmalig gemeinsam mit den Mitgliedern des Gartenbau- und Verschönerungsverein zu einer Gedenkfeier am Ehrendenkmal ein.
Die Trauerrede für die gefallenen, verstorbenen und vermißten Mitglieder der beiden Vereine wurde von Achim Müller gehalten.
Gegen 20:00 Uhr trafen sich die Sänger und Ihre Partnerinnen zum gemeinsamen Abendessen in der Sportgaststätte.
Achim Müller zeichnete nach der Schweigeminute für die Verstorbenen einige Leistungsträger aus. Allen voran dankte er unserem Chorleiter, Gerhard Müller, für seinen Idealismus.
Den zahlreichen Kranken wünschte unser Vorsitzender baldige Genesung.
Danach gingen wir zum gemütlichen Teil über und sangen zu den Klängen von Gerhard's Akkordion.

Frühlingsliederabend in der Egerbachhalle am 19.03.2005

Der Liederabend in der heimischen Egerbachhalle war auf einem hohen Niveau angesiedelt.

 

Teilnehmende Chöre: Germania Glattbach, Liederkranz Burgsinn, Liederkranz Rothenbuch, MGV Retzstadt, MGV Erlenbach, Kirchenchor Birkenfeld und Frohsinn Birkenfeld.

 

Vor allem die Chöre aus Rothenbuch und Glattbach, die zum ersten Mal in Birkenfeld zu Gast waren, hinterließen einen sehr guten Eindruck.Der Chor vom Liederkranz aus Burgsinn zeigte sich als Einheit in Sachen Harmonie und Qualität.Wir als gastgebender Chor konnten im ersten Durchgang mit den Chorsätzen, "In die blühende Welt", "Italienreise", und "Im Abendrot" unser Können unter Beweis stellen.

 

Zum Abschluss des zweiten Durchganges wurden die Nerven aller Beteiligten, vor allem aber die des Pianisten, des Vorsitzenden und des Chorleiters auf brachiale Art getestet. Bei den Chorsätzen "Rivers of Babylon" und "Noon goodby, auf Wiedersehen" versagte die Technik am elektronischen Klavier. Während unser Vorsitzender, Achim Müller, mit Erklärungsversuchen und lustigen Anektoden das Publikum bei Laune hielt, gelang es unserem Pianisten Josef Hörning und unserem Chorleiter, das Problem zu lokalisieren. Mit dem Instrument, das uns dann die Burgsinner Sangesfreunde zur Verfügung stellten, klappte es dann schließlich doch. Unser Vortrag "Rivers of Babylon" wurde mit großem Applaus honoriert. Pianist, Vorstand und Chorleiter bekommen noch heute feuchte Hände, wenn sie an diese Panne zurück denken.

 

Der Liederabend am 19.03.2005 war der geeignete Rahmen um langjährige Sänger auszuzeichnen. Hans Michel, als Vertreter des fränkischen und deutschen Sängerbundes, nahm gemeinsam mit unserem Vorsitzenden Achim Müller die Ehrungen vor.

 

Die nachstehenden Sänger wurden ausgezeichnet:

  • Detlef Schrauth 25 Jahre
  • Robert Endres 40 Jahre
  • Gerhard Müller 40 Jahre
  • Günter Steigerwald 50 Jahre
  • Oskar Scherg 50 Jahre
  • Ernst Klühspies 60 Jahre

 

Nach den Schlußworten unseres Vorsitzenden, bedankte sich dieser bei allen Chorleitern und Vorsitzenden mit einem Weinpräsent. Mit dem Schlusslied "Frankenland du mein lieb Heimatland", das von allen Anwesenden gesungen wurde, endete der offizielle Teil.

 

Danach sorgte Thomas Öchsner dann für die richtige Stimmung bis in die Morgenstunden.

Gute Stimmung und Schrecksekunde bei den Feierlichkeiten zum 01.05.2005
Bei den Feierlichkeiten in den Mai am 30. April 2005 entwickelte sich eine ausgezeichnete Stimmung, die bei manchen Sängern bis in die Morgenstunden des 1. Mai's anhielt. Zunächst beteiligte sich der Chor an der Zeremonie anlässlich der Aufstellung des Maibaumes. Das Lied Burschenlust wurde allerdings während der dritten Strophe je abgebrochen, nachdem das Schildergebinde vom Baum auf den Boden knallte. Nach der überstandenen Schrecksekunde setzten wir den Chorgesang gekonnt fort. Nach dem gemeinsam mit der Bevölkerung gesungenen Unterfrankenlied marschierten wir zum Feuerwehrhaus, wo sich besagte Stimmung entwickelte.
Brand im Sängerheim
Am 14. Mai 2005 um 00:45 Uhr rief die Sirene die Birkenfelder Feuerwehr zum Einsatz. Der Einsatzort war unser Vereinsheim, wo Passanten Feuerschein bemerkt hatten. Die Brandursache war vermutlich eine versehentlich eingeschaltete Herdplatte. Gott sei Dank kamen keine Personen zu Schaden. Der Sachschaden beläuft sich nach meiner Einschätzung auf ca. 10.000,-- €. Teile der Einrichtung und der Putz der Nordwand müssen erneuert werden.
Guter Chorgesang beim Friedhofsgang am Dreifaltigkeitssonntag
22. Mai 2005 Gute Kritiken konnte der Chor beim Friedhofsgang mit dem vorgetragenen Chorsatz "Hör uns" ernten.
Beide Chöre überzeugten beim Mariensingen in der Pfarrkirche St. Valentin
Am 29. Mai 2005 fand das nun schon traditionelle Mariensingen in der Birkenfelder Pfarrkirche statt. Der Kirchenchor und der der Männerchor des MGV "Frohsinn" 1888 boten, nach Meinung der Zuhörer, guten Chorgesang. Chorleiter Gerhard Müller zeigte sich beeindruckt von den Vorträgen der beiden Chöre. Während des Mariensingens wurden Fürbitten der Firm- und Kommunionkinder gebetet. Pfarrer Possmayer unterstrich in einer Medidation die Bedeutung der Muttergottesverehrung im Marienmonat Mai.
Tolles Hoffest am 11. und 12.06.2005
Ein gutes Hoffest konnten wir wieder gemeinsam mit den Freunden der Freiwilligen Feuerwehr abhalten. Bereits am Samstag fanden sich 10 Partien zum 9. Preisschafkopf anlässlich des Hoffestes ein. Sieger wurde unser Sangeskollege Herrmann Riedmann. Am Sonntag konnten wir mehr als 200 Gäste zum Mittagessen begrüßen. Die ausgezeichnete Moral der Helfer ließen das 20. Hoffest zu einem Erfolg werden. Sowohl beim Aufbau sowie während des Festbetriebes und beim Aufräumen waren wir zahlreich vertreten. Herzlichen Dank an alle Helfer.
Familienwanderung mit gemütlichen Beisammensein und Exkursion in die Heidenhöhle
Am 03. Juli trafen sich ca. 80 Personen zur Familienwanderung. Es wurde in zwei Gruppen (unterschiedlich lange Wegstrecken) gelaufen. Für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. Die Kinder und Partnerinnen der Sänger zeigten sich sehr angetan von dieser Art von Veranstaltung, konnten sie doch die Heidenhöhle begehen. Herzlichen Dank an alle die zum Gelingen dieses schönen Tages beigetragen haben.
MGV - Ferienprogramm am 20.08.2005 für Kinder unserer Gemeinde
Am 20.08. 2005 waren wieder mehr als 60 Kinder unserer Einladung gefolgt. Wir fuhren mir zwei Traktorfuhrwerken sitzend auf Strohballen in die Nähe der Jagdhütte der Familie Troll. Die letzten 1000 m mussten die Kinder zu Fuß bis zur Hütte laufen. Dort angekommen, konnten die Kinder nach einer Stärkung an einer Waldolympiade teilnehmen. Josef Hünlein und Jägerschaft hatten einige Atraktionen zu bieten. So konnten die Kinder Jagdtrophäen bestaunen und alte Geschichten (kein Jägerlatein) der Jäger hören. Stelzenlauf, Sackhüpfen und Mehrfachski waren nicht nur für die Kinder interessant. Herzlichen Dank allen Helfern. Besonders danken wir der Jägerschaft (Helmut Schebler und Walter Troll), Christa und Josef Hünlein sowie Angelika Müller.
Renovierungsarbeiten im Sängerheim sind nahezu abgeschlossen
Die Renovierungsarbeiten im Sängerheim sind nahezu abgeschlossen. Dem Probenbeginn am 16.09.2005 steht also nichts mehr im Wege. Die Vorstandschaft bedankt sich auf diesem Wege bei allen Helfern die so tatkräftig mitgeholfen haben.
Begeisterung beim Musicalbesuch am 10.09.2005 in Stuttgart
In diesem Jahr führte uns der Tagesausflug anlässlich des Saisonauftakt zum Musical "Mamma Mia" nach Stuttgart. Unser Vorsitzender Achim Müller hatte 85 Personen auf der Teilnehmerliste stehen, sodass der Einsatz von zwei Bussen erforderlich war. Alle Teilnehmer waren begeistert und überwältigt von der Aufführung im Palladium-Theater. Nach einem gemütlichen Beisammensein trat man schließlich die Heimreise an. Herzlichen Dank an die Organisatoren und an unseren Chorleiter Gerhard Müller, der uns mit seinem Akkordion mächtig einheizte.
Tolle Stimmung beim 2. Weinherbst in der Egerbachhalle
Am 15. Oktober 2005 hielten wir den 2. Birkenfelder Weinherbst in der Egerbachhalle ab. Die Helferinnen und Helfer hatten sehr viel Mühen und Zeit in die Dekoration der Halle investiert. Die Halle glich einer herrlich bunten Herbstlandschaft.
Bereits um 19:00 Uhr war die Halle nahezu voll besetzt.Die Akteure um unseren Dirigenten Gerhard Müller haben wochenlang auf dieses Spektakel hin geprobt. Martin Ludwig, ein neuer Interpret des MGV, versetzte die Halle mit der Aurora gekonnt in Stimmung. Peter Müller, ebenfalls ein neuer Star am Birkenfelder Volksmusikhimmel, forderte die Leute mit seinem Stück "Bleib noch a weng do" auf recht lange sitzen zu bleiben.
Mit dem Pflaumenlied von Rudi Hammer, Achim Müller und Martin Ludwig wurden die Anwesenden ein weiteres Mal in Stimmung versetzt. Ein Höhepunkt war "das Lied der Winde", das von Dietmar Germer und Rudi Hammer aufgeführt wurde. Dietmar Germer hatten extra für dieses Stück Unterrichtsstunden für das Spielen des Tenorhorns genommen. Mit heiteren Vorträge in Gedichtsform brachte Werner Götz den Saal zum Lachen. Alle Vorträge wurden von unserem Chorleiter Gerhard Müller einstudiert. Ein maßgeblichen Anteil am gelingen des Abends hatten unsere "Frohsinn-Musikanten", Waldi Müller (Schlagzeug), Rudi Hammer (Akkorden) und Gerhard Müller (Akkordeon).
Allen Akteuren und Helfern herzlichen Dank für die gute Arbeit. Ein besonderer Dank gilt unserem Dirigenten Gerhard Müller.

Gute Leistung beim Kreiskonzert der Sängergruppe Karlstadt

Am 13. November 2005 beteiligten wir uns am diesjährigen Chorkonzert des Fränkischen Sängerbundes in Urspringen. Mit den Chorsätzen "Lorely" und "Kronenwirt lacht" haben wir uns den kritischen Chorfachberatern gestellt. Unser Chorleiter war mit unseren Leistungen sehr zufrieden.
Unser Sangesbruder und Bürgermeister Werner Schebler feierte seinen 60. Geburtstag
09. Dezember 2005 - Unser Sangesbruder Werner Schebler feierte seinen 60. Geburtstag in der Egerbachhalle. Viele Gäste aus Nah und Fern waren der Einladung gefolgt. Es entwickelte sich eine schöne Feier die u.a. auch von unserem Chor mitgestaltet wurde. Im Namen der Ortsverein aus Billingshausen und Birkenfeld, sowie der evangelischen Kirchengemeinde gratulierten Eduard Oberhofer und Achim Müller und überreichten ein Präsent.

11. Dezember 2004 - Harmonische Klänge beim Adventskonzert in der Pfarrkirhe St. Valentin

Ein harmonische und besinnliche Stunde konnten die zahlreichen Besucher beim diesjährigen Adventskonzert erleben. Traditionell wurde das Konzert vom Blasorchester und der Mandolinengruppe des Musikverein "Melodie", sowie dem Birkenfelder Kirchenchor und dem MGV "Frohsinn" 1888 gestaltet. Ein besonderer Ohrenschmaus war ein spiritueller Chorsatz des Männerchors, bei dem Martin Ludwig als Solosänger agierte. Alle beteiligten Gruppen zeigten ein sehr hohes Niveau. Pfarrer Possmayer bedankte sich im Namen aller Zuhörer bei den Aktiven.

16. April 2004 - Guter Chorgesang beim Liederabend der Sängerrunde Holzkirchen

Beim Liederabend der Sängerrunde Holzkirchen konnten wir, wie in der Main-Post zu lesen war, einen ausgezeichneten Eindruck hinterlassen. Wir brachten die Chorsätze "In die blühende Welt - "Bild Dir nichts ein" - "Rivers of Babylon" und "Nun goodby auf Wiedersehn" zu Gehör. Besonders gute Kritiken erhielten wir für den Chorsatz "Bild Dir nichts ein" und "Rivers of Babylon" das von Josef Hörning am Klavier begleitet wurde. Die II. Bässe standen diesmal direkt neben dem Klavier, was eine erhebliche Umstellung für diese bedeutete. Alle Chöre zeigten ansprechende Leistungen. Zwischen den Liedvorträgen wurden ausgezeichnete humoristische Verse vorgetragen. Der Veranstalter hatte es allerdings versäumt etwas für die Geselligkeit nach den Liedvorträgen zu tun.

23. April 2004 Tolle Stimmung beim Sängerfest des GV Sängerlust Holzkirchhausen

Einen schönen Abend konnten wir am Samstag, den 23.04.04 in Holzkirchhausen erleben. Unsere beiden Liedvorträge "In die blühende Welt" und "Wo Weinberg an Weinberg" kamen gut beim Publikum an. Unser Chorleiter Gerhard Müller war sehr zufrieden mit unserer Leistung. Im Anschluß an die Liedvorträge entwickelte sich ein zünftiger kurzweiliger Abend. Bei Tanz und Gesang dürfte es jedem gefallen haben. Unser Vorstand Achim Müller war am Ende froh wieder alle Sänger vollzählig im Bus zu haben. Auf der Heimfahrt schmetterten alle aus voller Kehle. Am Ende kehrte ein Teil der Nimmermüden in Christa's und Jo's Keller ein. Der andere Teil machte noch auf der "Robby Williams - Night" in der Egerbachhalle Station.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Willkommen auf der Website der Sänger MGV Frohsinn 1888 e.V. Birkenfeld