118. Jahrtag des MGV "Frohsinn" 1888 am 18.02.2006
15:00 Uhr Generalversammlung mit Neuwahlen der gesamten Vorstandschaft im Sängerheim:
Vorsitzender Achim Müller konnte 48 Mitglieder zur diesjährigen Generalversamm-lung begrüßen. Nach der Schweigeminute für die Verstorbenen des Vereins wünschte er den erkrankten Vereinsmitgliedern gute Besserung. Der Kassier Raimund Schebler konnte trotz des Brandschadens im Sängerheim einen zufriedenstellenden Kassenstand vermelden. In Bericht des Schriftführers Dieter Hörning wurden die Anwesenden über die zahlreichen Aktivitäten des Vorjahres informiert. So wurden 19 Auftritte absolviert. Chorleiter Gerhard Müller dankte den Sängern für das gezeigte Engagement. Achim Müller dankte den Mitgliedern für den Einsatz bei der Renovierung des Sängerheims und bei der Ausrichtung der einzelnen Veranstaltungen. Als Highlight würdigte er den 2. Weinherbst, der von der Bevölkerung toll angenommen wurde.
Anschließend wählte die Versammlung eine neue Vorstandschaft für die nächsten vier Jahre. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Robert Endres stellte sich nach 31 Jahren nicht mehr zur Wiederwahl. Der Kassier Raimund Schebler wollte ebenfalls nicht mehr kandidieren. Die Beisitzer Helmut Schebler und Oskar Scherg standen auch nicht mehr zur Wiederwahl.
Der Wahlvorstand (Hermann Riedmann, Martin Ludwig und Gerhard Müller) wurde mit der Durchführung der Wahl beauftragt. Geschickt führten sie die Wahl durch.

Die Vorstandschaft:

1. Vorsitzender: Achim Müller

2. Vorsitzender: Dieter Hörning

Kassier: Frank Fischer / Raimund Schebler

Schriftführer: Tobias Hettiger

Beisitzer: Udo Kriebs, Dietmar Germer, Herbert Hübner, Josef Hünlein, Harald Schebler, Gerhard Müller (Chorleiter), Hermann Schreck (Ehrenchorleiter), Werner Götz (Ehrenvorsitzender)

Der bisherige Kassier Raimund Schebler wird seinem Nachfolger Frank Fischer die Amtsgeschäfte nach und nach übertragen.
Der Vorsitzende bedankte sich bei der scheidenden Vorstandschaft und wünschte der neuen Vorstandschaft viel Glück bei ihrem Wirken. Anschließend schloß er die Versammlung.
Die Mitglieder marschierten gemeinsam zur Pfarrkirche, wo um 18:30 Uhr der Jahrtagsgottesdienst für die Lebenden und Verstorbenen des Vereins stattfand. Der Chor gestaltet die Messe. Anschließend fand eine Gedenkfeier mit Toten-gedenken, die ebenfalls vom Chor mitgestaltet wurde, am Ehrendenkmal statt. In seiner Ansprache, die Achim Müller wieder für den Ortsverschönerungsverein und den MGV "Frohsinn" 1888 hielt, mahnte dieser zum friedlichen Miteinander und zur Besonnenheit.
Um 20:00 Uhr fand dann das Jahrtagsessen mit gemütlichen Beisammensein für alle Vereinsmitglieder und deren Partner in der Sportgaststätte statt. 67 Personen waren der Einladung der Vorstandschaft gefolgt. Auch hier bat der Achim Müller die Anwesenden zunächst um eine Schweigeminute für die Verstorbenen des Vereins. Danach zeichnete einige Leistungsträger des Vereins aus.
Für die häufigsten Proben im 1. Tenor wurden Alfons und Werner Dietz ausgezeichnet.Im 2. Tenor war Emil Müller wieder der eifrigste. Im 1. Bass hatten Dietmar Mehling und Richard Liebler die meisten Proben vorzuweisen. Im 2. Bass, war wie im Vorjahr Peter Müller der eifrigste Sänger.
Vorstand Müller bedankte sich bei der scheidenden Vorstandschaft für die gute Zusammenarbeit während der vergangenen vier Jahre mit einem Weinpräsent.
Unter Chorleiter Gerhard Müller hat sich der Chor auch im Jahr 2005 deutlich weiter entwickelt. Er hat ein Gespür, so Vorstand Müller, was dem Chor liegt und was machbar ist. In Sachen Harmonie und Geselligkeit ist Gerhard Müller eh unübertrefflich. Der Vorsitzende überreichte ein kullinarisches Präsent. Für die Gattin des Chorleiters, die ihren Mann gewähren läßt und ihn immer unterstützt, hatte er ein Blumenpräsent parat.
Den scheidenden 2. Vorsitzenden, Robert Endres, würdigte Vorstand Müller für 31 Jahre kollegiale und einwandfreie Arbeit in seinem Amt. Robert war immer zur Stelle, wenn irgendwelche Vereinsaktivitäten anstanden. Ausserdem zeichnet er sich seit vielen Jahren für die "Steuersachen" des Vereins verantwortlich. Bei Ausfahrten steuerte Robert Endres viele Jahre den Bus, was den Verein finanziell entlastet hat. Besonderen Dank zollte der Vorsitzende der verstorbenen Ehefrau Rita und der Gattin Renate für ihre untentwegte Unterstützung. Er überreichte auch hier ein kullinarisches Präsent und Blumen für die Gattin.
Chorleiter Gerhard Müller ergriff das Wort und dankte Achim Müller im Namen des Vereins für 16 Jahre Tätigkeit als 1. Vorsitzender. Er sprach in seiner Ansprache vom Ideenreichtum und der Organisation mit dem Achim Müller den Verein immer wieder nach vorne bringe und überreichte ein Weinpräsent. Er freute sich besonders darüber, dass sich Achim Müller in der Versammlung zur Wiederwahl stellte. Besonderer Dank zollte Chorleiter Müller der Ehefrau unseres 1. Vorsitzenden, die ihn immer toll unterstützt und ihm den Rücken freihält. Er überreichte einen Blumenstrauß.
Mit der Bekanntgabe der geplanten Aktivitäten für das Jahr 2006, schloss man den offiziellen Teil und feierte und sang zu den Klängen von Gerhards Akkordeon.
25.03.2006 - Liederabend beim "Liederkranz" Urspringen
Gerne sind wir zum 120. Geburtstag unserer Sangesfreunde nach Urspringen gefahren. Wir konnten mit der stattlichen Anzahl von 45 Sängern auftreten. Mit den Chorsätzen "Froher Sängermarsch" und "Hinein in die blühende Welt" ernteten wir gute Kritiken. Nach dem Liederabend sorgte unser Chorleiter Gerhard Müller mit einem vom Veranstalter zur Verfügung gestellten Akkordeon für gute Stimmung im Saal. Alle teilnehmenden Chöre wurden von uns musikalisch aus der Halle geleitet. Erst nach Mitternacht traten wir die Heimreise an.
01.04.2006 - Liederabend der Extraklasse beim "Liederkranz" Burgsinn
Ein Highlight durften wir Birkenfelder Sänger beim Liederabend in Burgsinn erleben. Der Liederabend in der Sinngrundhalle war auf hohem Niveau angesiedelt. Chöre aus Glattbach, Mittelsinn, Karlburg, Burgsinn und uns gestalteten das Programm. Unsere Liedvorträge "Froher Sängermarsch, Gern denk ich zurück, Spielmannsblut mit Werner Götz als Solisten, Tokayerblut und Rivers of Babylon" kamen beim Publikum sehr gut an. Chorleiter Gerhard Müller zeigte sich sehr zufrieden mit den Darbietungen unseres Chors. Die Gastgeber vom "Liederkranz" Burgsinn sangen bei Ihren Vorträgen in einer anderen Liga. Die Qualität des Burgsinner Chors war nicht zu toppen. Ein weiterer Genuss waren die Rhön-Kosaken, die eine lustige Chorprobe aus den 20er Jahren zum Besten gaben.

45 Sänger gratulierten unserem Ehrenmitglied Oskar Scherg zum 70. Geburtstag

Bereits am Karfreitag konnte Oskar Scherg seinen 70. Geburtstag begehen. Am Ostermontag sangen wir ihm zu Ehren ein Ständchen. 45 Sänger ließen es sich nicht nehmen, trotz des Osterfeiertags, zu gratulieren. Vorsitzender Achim Müller wies in seiner Laudatio auf den unermüdlichen Einsatz des Jubilars für unseren Verein hin. Bei allen Veranstaltungen war und ist Oskar ein guter Helfer. Viele Jahre wirkte er in der Vorstandschaft mit. Bei nahezu allen Chorproben und Auftritte war und ist Oskar dabei. Bereits in seiner Heimatgemeinde Steinfeld war er als Fähnrich und Sänger mehr als aktiv. Oskar ist seit mehr als 50 Jahren aktiver Sänger.
30.04.2006 - Maibaumaufstellung und "gelungene" Überraschung
Wie im Vorjahr beteiligte sich eine stattliche Anzahl Sänger an den Feierlichkeiten anlässlich der Maibaum-Aufstellung. Es wurden zwei Chorsätze aufgeführt. Danach wurden die Zuhörer bei den Liedern "Burschenlust" ( Der Mai ist gekommen ) und Unterfrankenlied zum Mitsingen animiert. Unter den Klängen der Musikkapelle des Musikvereins "Melodie" zogen dann alle Beteiligten zum Feuerwehrhaus, wo sich ein geselliger Abend entwickelte. Bereits vorher brachte der Chor Anneliese Schreck ein Ständchen zum 80. Geburtstag. Weder die Sänger noch Anneliese wurden vorher informiert, sodass das Ständchen eine echte Überraschung wurde. Unser Vorsitzender gratulierte in Versform und dankte Anneliese dafür, dass sie unserem früheren Dirigenten Herrmann vier Jahrzehnte den Rücken freigehalten hat und uns viele Jahre während der Chorproben bewirtete.
06.05.2006 - Gelungene Liedvorträge und gute Stimmung in Remlingen
Der MGV Remlingen hatte zum Liederabend in die Turnhalle eingeladen. Der Gem. Chor Remlingen, der MGV Uettingen, der GV Glasofen, die Gastgeber und wir gestalteten den Abend. Der Liederabend stand insgesamt auf einem ansprechenden Niveau. Der Chor aus Uettigen und wir setzten mit den gewählten Chorsätzen und der Qualität der Vorträge Akzente. Vor allem mit den Liedern "Zigeunerlager und Rivers of Babylon" kamen wir gut bei den Zuhörern an. Am Klavier begleitete uns auch diesmal Josef Hörning. *** Herzlichen Dank dafür *** Im Anschluß an den offiziellen Teil übernahmen wir den Part der Stimmungsmacher. Josef Hörning heizte am Klavier heftig ein. In Birkenfeld angekommen wollten einige Sängerfrauen und Sänger noch nicht gleich nach Hause gehen. Sie veranstalteten noch eine Tanzparty im Keller von Christa und Josef. Von diesem schönen Abend werden die "Kellerasseln" wohl noch lange sprechen.
Meditation und guter Chorgesang beim diesjährigen Mariensingen
Am Sonntag, den 21.05.2006 fand das, nun schon traditionelle, Mariensingen in der Pfarrkirche St. Valentin statt. Aufgrund der unbeständigen Witterung, wichen die Verantwortlichen von Ihrem Plan ab, an der Kreuzbergkapelle zu singen. Der Kirchenchor und der MGV "Frohsinn" 1888 sangen jeweils drei Lieder. Zwischen den Liedvorträgen wurden abwechselnd Gebete von den Kirchenbesuchern, Herrn Pfarrer Possmayer und den Kommunionkindern gesprochen. Die Liedvorträge kamen bei den Zuhörern sehr gut an. Vorallem die Gäste von den umliegenden Orten schwärmten von der Qualität der Chöre und vorallem von der Liedauswahl die unser Chorleiters Gerhard Müller getroffen hat. Trotz zahlreicher Veranstaltungen beteiligten sich 35 Sänger des MGV's am Mariensingen.
28.05.2006 Starke Teilnehmerzahl an den Feierlichkeiten, anlässlich des 80-jährigen Bestehen des GV "Frohsinn" Altenbuch.
Der Besuch des Sängerfestes in Altenbuch entwickelte sich zum Familienausflug. Nahezu 60. Personen, darunter mehr als 30 Partnerinnen und Kinder fuhren zum Sängerfest nach Altenbuch, wo sich der Chor mit 28 Sängern am Platzsingen beteiligte. Bei starkem Wind und strahlendem Sonnenschein zeigte der Chor eine ansprechende Leistung. Es wurden die Chorsätze "In die blühende Welt" und "Heimatlied" zu Gehör gebracht. Anschließend marschierte die Sängerschar unter den Klängen der Kolping-Kapelle aus Altenbuch zur Festhalle. Es entwickelte sich ein harmonischer Nachmittag an dem vorallem die Kinder ihre Freude hatten. Besonders unser Vorsitzender, Achim Müller, zeigte sich sehr stolz über die starke Anzahl der Begleitpersonen.
Ein beeindruckendes Stiftungsfest konnte der SV Birkenfeld am Pfingstwochenende feiern. Alle Veranstaltungen verliefen sehr erfolgreich. Wir Sänger beteiligten uns am Festzug.
14.07.2006 Chorprobe zum Saisonabschluß unter freiem Himmel
Auch in diesem Jahr wurde die letzte Chorprobe vor den Sommerferien wieder unter freiem Himmel abgehalten. 40 Personen versammelten sich gegen 20 Uhr im Rathaushof um sich auf die lange Sommerpause zu einzustimmen. Josef Hünlein und Achim Müller hatten, wie im vergangenen Jahr, die Organisation übernommen. Bei Gegrilltem und Fassbier, sowie Akkordeonmusik ließen es sich die Anwesenden richtig gut gehen. Damit keiner zu lange hungern musste, wartete Josef Hünlein mit zwei großen Grillvorrichtungen auf. Bis tief in die Nacht spielten unsere Virtuosen Josef Hörning, Rudi Hammer und Gerhard Müller besinnliche aber auch "fetzige" Lieder. So wurden alle Sänger vergnügt in die Sommerpause verabschiedet.
17.07.2006 - 80 Jahre Spessartlust Oberndorf
Wegen der Terminvielfalt entschlossen wir uns am Montag Abend nach Oberndorf zu fahren. Ca. 20 Personen erlebten einen schönen Tanzabend zu dem die Grundler aufspielten.
1. Hoffest am 22. und 23. Juli 2006
Bereits zum 10. Mal fand am 22.07.2006 bei einem Hoffest ein Preisschafkopf statt. 10 Kartpartien traten zum Wettstreit an. 1. Sieger wurde in diesem Jahr mit 270 Punkten unser Sangesbruder Udo Kriebs. Am Sonntag konnten wir dann, trotz großer Hitze, wieder viele Gäste zu unserem traditionellen Hoffest begrüßen. Die Kameraden der Freiw. Feuerwehr, mit denen wir dieses Fest veranstalten, und wir warteten mit einer reichhaltigen Speise- und Getränkekarte auf.

30.09.2006 - Liederabend beim GV "Germania" Glattbach

Zum ersten Mal in unserer langen Vereinsgeschichte gestalteten wir einen Liederabend in Glattbach mit. Trotz der weiten Anreise, war der Bus bis auf den letzten Platz besetzt. Der Liederabend stand unter dem Motto "Lieder beim Wein". Dem Motto entsprechend hatte unser Chorleiter Gerhard Müller die Liedauswahl getroffen. Gerhard Müller war im "Großen und Ganzen" mit unseren Vorträgen zufrieden, wenn gleich für das Lied "Liebt die Mädchen, liebt den Wein" noch eine Chorprobe nötig gewesen wäre. Beim Chorsatz "Süßen Wein wir trinken..." konnte unser Solist, Werner Götz, mit seiner einzigartigen Solostimme brillieren. Ausser den genannten Liedern sangen wir noch "Herliches Weinland" und "Wo Weinberg an Weinberg". Dem Motto entsprechend entwickelte sich im Vorraum der Schulsporthalle eine tolle Party, die nahezu ausschließlich von Birkenfelder Sängerinnen und Sängern gestaltet wurde. Ob in der Sporthalle nichts mehr los war? :-)

21.10.2006 Herbstwanderung mit anschließendem Haxenessen4

Fast 60 Personen machten sich am Samstag, den 21.10.2006 gegen 17:00 Uhr auf zur Herbstwanderung nach Karbach. Froh gelaunt kehrten die Teilnehmer im Gasthaus "Zum schwarzen Adler" ein um sich bei einem Haxenessen und einem kühlen Bier zu laben. In Saal des Wirtshauses entwickelte sich eine gute Stimmung. Heimwärts wurde in verschiedenen kleineren Gruppen gelaufen. Die letzte Gruppe wanderte gegen 1:00 Uhr in Karbach los. Nahezu alle Teilnehmer wanderten auch heimwärts.

11.11.2006 - Tolle Stimmung beim 3. Birkenfelder Weinherbst

Die neu renovierte Egerbachhalle bot den passenden Rahmen für den diesjährigen Weinherbst. Bereits um 19:30 Uhr wahren nahezu 500 Gäste in der Halle. Das Duo Frohsinn (Waldi und Gerhard) heizten ab 19:45 Uhr mächtig ein. Peter Müller eröffnete den Reigen der Couplets mit "Wer net viel hat" in hervoragender Weise. Rudi Hammer hatte wieder eigens für diesen Anlass ein Weinherbstlied mit dem Titel "Weinherbst im November"getextet. Rudi Hammer sang zunächst "Wenn er no sei Zee no hät" und hatte mit seinen Vorträgen die Halle voll im Griff. Martin Ludwig brachte mit seinem Stück "Nix Amore" das Publikum fast bis zum Siedepunkt. Achim Müller als Birkenfelder Dorftratsche mischte sich zunächst unter die Gäste um mit Witz und Humor das Dorfgeschehen zu analysieren. Anschließend sang er auf der Bühne eindeutig / zweideutig "Finger weg von meiner Musch". Ein weiterer Höhepunkt waren die Chorstücke "Männer eben" und "Barbar(a) Ann" die von einer kleinen Besetzung vorgetragen wurden und mit viel Applaus bedacht wurden. Dann saßen auf einmal Herrmann Riedmann und Dietmar Germer der Bühne und nahmen mit einem heiteren Zwiegespräch "Alles und Jeden" auf die Schippe, was die Lachmuskeln der Zuhörer mächtig strapazierte. Zwischendurch sorgten Gerhard, Waldi und Rudi immer für die richtige Stimmung. Anschließend konnten die Besucher bis spät in die Nacht das Tanzbein schwingen. Gerhard Müller hatte den musikalischen Part wieder mit viel Engagement vorbereitet. Die technischen Probleme mit der Beschallungsanlage werden wir sicherlich zum nächsten Weinherbst abstellen können. Bleibt festzuhalten, dass die Halle von den Damen rund um Christa Hünlein wieder ganz toll dekoriert war. Durch die Umbaumaßnahmen an der Egerbachhalle war in diesem Jahr ein viel höherer Arbeitsaufwand erforderlich. Josef Hünlein hat die Vorarbeiten gekonnt koordiniert.
Allen Helfern, ganz gleich ob in den Ständen, oder beim Auf- und Abbau waren ernorm gefordert und haben Ihre Aufgaben excellent gemeistert. Vielen Dank für Euren Einsatz.

07.12.2006 - 85. Geburtstag von Herrmann Schreck

Unser Ehrendirgent konnte am 07.12.2006 seinen 85. Geburtstag begehen. Für uns Sänger war dies Ehre und Verpflichtung um mit einem Ständchen zu gratulieren. Vorsitzender Achim Müller ließ für alle Zuhörer den Werdegang des Jubilaren beim MGV "Frohsinn" 1888 nochmals revue passieren. Nahezu 40 Jahre hat Herrmann unseren Chor geleitet. Unter ihm nahm der Chor einen deutlichen Aufschwung. Mit seinen 85 Lenzen machte Herrmann noch immer eine gute Figur am Notenpult. So durfte er zur Feier des Tages den Chorsatz "Oh wie schön ist deine Welt" von Franz Schubert dirigieren, was ihn sichtlich bewegte. Ein besonderer Dank sprach der Vorsitzende der Ehefrau Anneliese für die Unterstützung bei allen Vereinsbelangen aus.

10.12.2006 - Adventskonzert in der Pfarrkirche St. Valentin

Viele Zuhörer fanden heuer den Weg zum Adventskonzert, was sie sicherlich nicht bereuten. Die Blaskapelle , unter der Leitung von Bernd Endres sowie das Mandolinenorchester des Musikvereins "Melodie" spielte vorweihnachtliche Lieder auf hohem Niveau. Johannes Rapps an der Orgel und Anna-Maria Müller an der Querflöte begeisterten die Zuhörer vor allem mit "Ave Maria". Evgenija Kavaldzieva erfüllte das Gotteshaus mit harmonischen Klängen des Marimbaphone. Der Kirchenchor und der MGV "Frohsinn" nahmen dieses Mal im Chorraum direkt vor dem Hochaltar Aufstellung, was der Akustik zuträglich war. Die Lieder der Chöre, unter der Leitung von Gerhard Müller, waren gekonnt vorgetragen. Maria Müller und Hermann Riedmann stimmten mit meditativen Gedanken auf das bevorstehende Weihnachtsfest ein. Die Verantwortlichen der Kirchengemeinde, Pfarrer Possmayer, Marianne Krause und Martin Schebler gratulierten Gerhard Müller für 20 Jahre Chorleitung des Kirchenchores. In seinen Dankesworten verwies Gerhard Müller darauf, dass diese Zeit nur durch die Unterstützung der Sängerinnen und Sänger möglich gewesen sei.

17.12.2006 - Letzte Ehre für Günter Herrmann

Am 17.12.2006 verstarb unser langjähriges Mitglied Günter Herrmann kurz vor seinem 57. Geburtstag. Günter ist im Jahre 1974 unserem Verein beigetreten. Er war als fleißiger Helfer bei zahlreichen Veranstaltungen präsent. Sehr gerne sang er in geselliger Runde. Wir werden ihm ein stetiges Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt allen, die ihm nahe standen, vor allem seiner Familie und seiner ihn liebenden Heidi. Zahlreiche Vereinsmitglieder erwiesen Günter am 20.12. die letzte Ehre. Unser Vorsitzender legte einen Ehrenkranz am offenen Grab nieder.

28.12.2006 - Emil Müller und Max Klüg konnten ihren 80. Geburtstag feiern

Am 28. Dezember 2006 konnten zwei Leistungsträger des MGV "Frohsinn" ihr 80. Wiegenfest feiern. 40 Sänger gratulierten Emil Müller am 28.12.2006 mit einem Ständchen vor dem Feuerwehrhaus. Max Klüg, der an diesem Tag verreist war, nahm die Glückwünsche des Chors in der Singstunde am 12.01.2007 entgegen. Emil Müller ist ebenso wie Max Klüg schon mehr als 60 Jahre aktiver Sänger. Kein Auftritt und nahezu keine Chorprobe werden bis heute von den beiden versäumt. Bei jeder Veranstaltung sind die beiden als Helfer bei den Aufbau- und Aufräumarbeiten dabei. Emil Müller zeichnet sich seit 1984 als Getränkewart im Vereinsheim verantwortlich.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Willkommen auf der Website der Sänger MGV Frohsinn 1888 e.V. Birkenfeld