Das Sängerjahr 2015

Das Jahr 2015 begann für uns Sänger mit einer erschütternden Nachricht.

Unser Ehrenvorstand Werner Götz ist am 2. Januar verstorben.

Er war von 1960 bis 1975 2. Vorstand und von 1975 bis 1990 also auch 15 Jahre

1. Vorstand. Unter seiner Leitung erhielt der Verein 1988 die Zelterplakette. Das Sängerheim im Rathaus wurde während seiner Führung im Jahre 1984 bezogen. Aber vor allem als begeisterter Sänger und Solist bleibt uns Werner in Erinnerung. Unvergessen sind seine Soli wie beim „Spielmannsblut“, „Die zwölf Räuber“, „Wenn der Abendwind“,“ Wenn ich ein Glöcklein wär“, „Bunte Welt“ und viele mehr. Zu seiner Beerdigung am 9.1. war es Ehrensache dass unser Chor, wie es sich gehört, vollzählig anwesend und ihm das letzte Geleit gab. Bei stürmischem Wetter fanden die Trauerreden in der Kirche statt. Wir gestalteten das Requiem mit und sangen „Wohin soll ich mich wenden“, „Meine Seele ist stille in dir“, Über den Sternen“ „Ora pro nobis“ und nach der Rede von unserem Vorstand Sigi dann als Abschiedslied „Des Sängers Testament“. Sigi fand mit seiner Trauerrede für unseren allseits beliebten Ehrenvorstand Werner Götz die richtigen Worte und machte seine Sache sehr gut.

 

Der am 10. Januar stattfindende Jahrtag mit Gottesdienst u. dem Gedenken an unsere Verstorbenen fand in etwas gedrückter Stimmung statt. Es gab Stimmen im Vorfeld den Jahrtag abzusagen. Aber dies wäre sicherlich nicht in Werners Sinn gewesen. Wir sangen „Wo zwei oder drei“, „Du unser Vater“, „Dona nobis pacem“, „Wie ich vor dir stehe“ und am Ehrenmal „Barmherziger gütiger Gott“. Beim anschließend gemütlichen Beisammensein sangen wir auch einige Lieder. Unser Ehrenvorstand hätte sicher nichts dagegen gehabt.

 

Am 21. März fand unser schon trad. Liederabend mit den Gastchören „GV Frohsinn  Höhefeld“,“ MGV 1881 Kreuzwertheim“,“GV 1906 Marktheidenfeld“, „Männerchor 1921 Steinfeld“,  sowie dem Kirchenchor statt. Wir brachten „Seid gegrüßt ihr lieben Freunde“, „Meereszauber“, „Dies ist ein großer Tag“ zu den Ehrungen, “Bella Italia“ als Premiere,“Aber dich gibt’s nur einmal für mich“ und als Abschluß „Bye, bye, es war schön“.

 

Folgende Sänger wurden für 10 Jahre aktives Singen geehrt:

 

Hammer Rudi, Hörning Heiko, Kestler Harald, Hübner Herbert, Liebler Jürgen, Ludwig Martin, Müller Jürgen, Müller Peter,

 

Für 25 Jahre:

Endres Heinz

 

Für 40 Jahre:

Endres Gerhard, Germer Dietmar, Kriebs Wolfgang

 

Für 50 Jahre:

Gerhard Müller

 

Für 60 Jahre:

Scherg Oskar, Steigerwald Günter

 

Eine besondere Ehrung erhielt Friedrich Steigerwald für 65 Jahre aktives Singen. Friedrich ist nach wie vor eine Stütze des Vereins.

 

Der Einsatz aller Geehrten ist nicht hoch genug zu bewerten.

 

Die Ehrungen nahm der Sängerkreisvorsitzende Herr Alois Henn  zusammen mit unseren Vorständen vor.

 

Dann war es so weit; Auf Beschluß der Vorstandschaft wurde unser langjähriger Vorstand Achim Müller zum Ehrenvorsitzenden ernannt. Unser Vorstand Sigi zählte die zahllosen Verdienste von Achim auf. Ein Gag war die individuell angefertigte Ehrenurkunde die von unserem Vorstand Wolfgang Konrad sowie unserem Viktor Hartmann angefertigt wurde. Eine gravierte Kupferplatte auf einem kunstvoll geschnitzten Holzbrett. Der Text auf dieser Ehrenurkunde lautet:

 

"In Würdigung und Anerkennung für 24 Jahre vorbildlich geleistete Arbeit als

1. Vorsitzender sowie für seine besonderen Verdienste um unseren Verein sagen wir Danke und ernennen Herrn Achim Müller zum Ehrenvorsitzenden."

 

Sigi lud unseren Ehrenvorstand mit launigen Worten ein, trotz seiner Tätigkeit als 1. Bürger-meister, unsere Singstunde weiterhin zu besuchen.

 

Achim war sichtlich überrascht und bedankte sich.

 

Nach dem offiziellen Teil unterhielten Waldi und Gerhard mit Liedern zum Mitsingen.

 

Es war ein gelungener Abend und hat allen Spaß gemacht.

Auch das Reinigen der Halle am Montag mit der Rentnerband klappte prima.

 

Bereits am 28. März waren wir zu Gast beim Liederabend in Kist. Es waren andere Chöre, wie sonst bei uns in der Region, anwesend, aber mit diesen Chören können wir auch mithalten. Wir brachten u.a. „Der Bettelbu“ zur Aufführung. Bei diesem Vortrag hätte man eine Nadel fallen hören.

 

Am 11. April sangen wir bei dem Liederabend unserer Sangesfreunde in Trennfeld.

Besonders gut gefielen uns die Aufführungen des GV Faulbach . Alles auswendig. Das Lied „Bube, Dame, König, As, gefiel uns besonders, so dass wir beschlossen, es ebenfalls zu lernen.

 

Bei der Maibaumaufstellung brachten wir als Gag u.a. „Rock mi heut Nacht“ .Anscheinend gefiel es den Zuhöreren, denn sie klatschten und sangen mit. Die Birkenfelder Musikanten spielten als Uraufführung „Das Unterfrankenlied“, das Ulrich Bär für sie gesetzt hatte.

 

Auf den Wunsch einiger Mitglieder hin organisierte unser Vorstand Sigi für den 2.Mai einen „Erste Hilfe-Kurs". Alle Anwesenden waren sich einig, dass dieser Ganztages-Kurs dringend als Auffrischung nötig war.

 

Am 13. Juni waren wir beim erstmals ausgerichteten Lampionfest unserer Sängerfreunde in Schollbrunn zu Gast. Außer unserem Chor u. dem Gastgeber waren noch die  Sängerinnen und Sänger aus Wombach und Bergrothenfels zu Gast. Wir brachten „Abendglocken, Jetzt u. heute leben (als Premiere) u. Hans bleib do“ zum Besten. Es war eine schöne laue Sommernacht. Besonders ist zu bemerken, dass sehr viele Sängerfrauen mit dabei waren. Auch hat keiner gemeckert wegen zu spätem Heimfahren.

Am 20./21. Juni fand das 30. Hoffest statt. Beim Preisschafkopf mit 6 Partien bekam jeder einen Preis. Sieger war unser 1. Bass Gerhard Endres. Er gewann das Spanferkel. Am Sonntag war durchwachsenes Wetter, aber das Fest fand trotzdem großen Anklang bei den Besuchern. Wir Sänger waren beim Auf- und Abbau bespielhaft vertreten. Es hat, bis auf des Malheur mit den Klößen wegen eines defekten Einkochtopfes, alles bestens geklappt. Es dürfte auch etwas übrig sein.

 

Die Jahreshauptversammlung fand am 24. Juli statt. Auf Vorschlag der Vorstandschaft wurde beschlossen, den Jahresbeitrag auf 20 Euro zu erhöhen. Ebenfalls wurde beschlossen, neue Hemden zu beschaffen in der Farbe Grau mit besticktem Kragen.

Mit zünftigem Schnitzelessen schloss das Sängerhalbjahr. Dann gings in die Sommerpause. Am 1. August traf man sich, um nach Urspringen zur 1200 Jahr-Feier zu wandern.

 

In der Sommerpause wurde ein Schaukasten beim Anwesen Heinz Endres montiert. In diesem Kasten wird zukünftig alles Wissenswerte über den MGV stehen.

 

Am 18. September begannen wieder die Singstunden, denn wir hatten viel vor:

Am 3. Oktober unternahmen wir bei herrlichem Wetter einen Sängerausflug nach Rüdesheim mit Einkehr im Waldmichelbacher Hof bei der Rückfahrt.

Der  Weinherbst am 10.Oktober mit den Lieblers aus Erlenbach bescherte allen, die wollten, Arbeit. Aber es machte auch Spaß bei tollem Ambiente, gutem Wein und passender Brotzeit. Nur schade, dass der Anklang bei der Bevölkerung nicht wie gewünscht da ist.

 

Am 17. Oktober waren wir in Oberndorf auf Liederabend und vierzehn Tage später beim Lieder- abend  mit dem Motto “Ohrwürmer“ des Sängervereins Margetshöchheim zu Gast. Die Halle in "Marokko" hatte eine tolle Akustik, so dass es allen Spaß gemacht hat.

 

An Allerheiligen sangen wir wieder am Friedhof. Diesmal auf Anregung unseres Sangesbruders Jürgen in der Mitte des Friedhofes. Damit hatte sich die Wahrnehmung des Chores von West nach Ost verschoben.

 

Am Volkstrauertag sangen wir zum ersten Mal „Das Land des Friedens“, ein passendes Lied am Ehrenmal.

 

Unser Sangesbruder Werner Schebler feierte am 9.12. seinen 70. Geburtstag. Gerne sangen wir bei der Feier mit seiner Familie ein Ständchen. Werner ließ es sich nicht nehmen, uns danach fürstlich zu bewirten.

 

Beim Adventskonzert am 13.12. sangen wir mit dem Kirchenchor zusammen zum ersten Mal den „Himmlischen Adventsjodler“. In drei gemeinsamen Proben gelang es uns, diesen herrlichen Chorsatz, passend zur Adventszeit, so zu intonieren, dass es den zahlreichen Zuhörern in unserer Pfarrkirche, uns Sängern  und auch mir, dem Dirigenten, gefiel.

 

Am 18.12. war die letzte Probe in 2015 mit heißem Apfelmost und Proben für den Jahrtag 2016.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Willkommen auf der Website der Sänger MGV Frohsinn 1888 e.V. Birkenfeld